Kampenwand

Dieses Wochenende waren wir sehr aktiv in den Bergen.

Für Samstag haben wir uns mal dafür entscheiden, eine andere Ecke der Alpen kennenzulernen, als bei unseren üblichen Touren. Die Wahl fiel auf die Kampenwand (1669m).

Angenehm war, dass wir für eine Bergtour mal richtig lange ausschlafen konnten...

Zunächst führt der Weg als breiter Forstweg durch den herbstlichen Wald.

Herbststimmung

Schließlich zweigt ein kleiner Steig ab, und das Ganze wird ein wenig spannender. Schließlich treffen wir auf eine Almwiese. Und wir haben einen ersten Blick auf den Gipfel.

Kampenwand

Hier treffen zwei Aufstiegswege zusammen und plötzlich sind wesentlich mehr Menschen unterwegs.

IMG_3354

Noch mehr werden das als wir die Steinling-Alm erreichen, wo auch der Weg zur Seilbahn auf unseren Weg trifft.

Von hier aus geht es steil nach oben, teilweise muss man hier die Hände zu Hilfe nehmen. Das Schwierige hier ist aber nicht der Weg, sondern die Menschenmassen, die sich, teilweise mit Halbschuhen, Kleinkindern und Hunden Richtung Gipfel wälzen.

Gipfel

Endlich haben wir es aber geschafft und können die Aussicht von oben genießen. Hinunter auf den Chiemsee:

Chiemsee

 Hinüber zum Hauptgipfel:

Hauptgipfel

Und nach Süden auf die Zentralalpen:

IMG_3359

Dann geht es wieder hinunter zur Steinling-Alm, wo wir auf ein Spezi einkehren.

Steinling Alm

Für den Abstieg wählen wir dann die Fortsstraße und gelangen so schnell wieder hinunter zum Auto.

 Kampenwand

4.10.11 09:30

Letzte Einträge: Nachschub für die Sockenschublade, Noch mehr Socken, Rückblick Januar 2012, Nachtrag, Schon wieder Socken, Rückblick Februar

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL