Pleisspitze

Da das Wetter am Wochenende wider Erwarten doch sehr schön wurde, haben wir es gestern wieder zum Begsteigen genutzt. Ziel war diesmal die Pleisspitze (2225m) in den Lechtaler Alpen.

Kurz nach sieben starten wir am Parkplatz im Lermooser Ortsteil Hintergarten. Der Weg führt nun erst einmal durch den Wald. Nach etwa einer Stunde erreichen wir die Gartner Alm unterhalb der eindrucksvollen Gartner Wand und müssen ersteinmal an mehreren Kuhherden vorbei.

Gartner Wand

Nun steigt der Weg kontinuierlich durch lichte Lärchenwälder an bis zum Sonnjöchl. In einem Kar neben uns können wir unmengen von Gämsen beobachten.

Gartner Wand

 Vom Joch aus dann hat man eine wunderbare Sicht nach Westen.

Thaneller

Hier gibt es nun zwei Möglichkeiten: Links hinauf zur Gartner Wand oder nach rechts zur Pleisspitze. Auch der linke Weg sieht sehr interessant aus. Heute entscheiden wir uns aber für den rechten. Wir kommen aber sicher wieder... Die Pleisspitze selber ist ein eher unspektakulärer Grasberg.

Pleisspitze

Aber die Aussicht ist toll! Im Nordosten liegt grandios die Zugspitze:

Zugspitze

Und auch der Blick nach Westen hat sich weiter geöffnet:

 IMG_0223

Nach einer kurzen Gipfelrast treten wir den Abstieg an. Wir wählen nun den Weg, über den im Winter die Skitourroute führt. Zunächst entlang grasiger Grate, dann steil über etwas rutschige Pfade bergab durch Heidkraut und Gebüsch. Schließlich treffen wir auf einen etwas langweiligen Forstweg, der und die letzten paar Höhenmeter zum Auto begleitet. Am frühen Nachmittag treten wir dann die Heimfahrt an.

13.9.10 09:05

Letzte Einträge: Nachschub für die Sockenschublade, Noch mehr Socken, Rückblick Januar 2012, Nachtrag, Schon wieder Socken, Rückblick Februar

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL