Mann, oh Mann!

Die GEZ ist doof. - Naja, eigentlich ist die Telekom doof und die GEZ nervt nur...

Aber der Reihe nach: Vor fünf Jahren habe ich meine Wohnung von meinen Brüdern übernommen, so dass mittlerweile seit 13 Jahren in dieser Wohnung Leute mit dem gleichen Nachnamen wohnen. Zusammen mit der Wohnung habe ich auch den Telefonanschluss übernommen und die Telekom war bis heute nicht in der Lage, den Telefonbucheintrag abzuändern. Daher stehen in Telefon- und Adressbüchern immer noch meine beiden Brüder unter meiner Adresse eingetragen, wovon der eine seit fünf und der andere sogar seit acht oder neun Jahren nicht mehr dort lebt.

Anscheinend hat die GEZ mal wieder ihre München-Adressen abgeglichen, denn vo etwa einem Monat trudelte bei mir ein Brief an meinen Bruder ein, er möge sich doch bitte anmelden. Da wir den gleichen Nachnamen haben, wurde der Brief natürlich zugestellt.

Kurze Rückfrage bei meinem Bruder: Er ist an seinem neuen Wohort angemeldet. Mein Freund und ich sind auch angemeldet, allerdings unter dem Namen meines Freundes (anderer Nachname). Also haben wir beschlossen den Brief zu ignorieren.

Gestern kam dann der nächste: Ob mein Bruder den ersten Brief nicht erhalten habe usw.  Solange die Briefe nicht als unzustellbar zurück kommen, werden die wohl keine Ruhe geben und dazu müsste mein Name vom Briefkasten verschwinden, wodurch meine Post auch nicht mehr ankäme. Ich überlege, den Antwortumschlag zu nutzen, um der GEZ mitzuteilen, dass sie ein Phantom jagen, aber irgendwie ist mir die Briefmarke dazu zu schade...

Ich muss aber zugeben: Irgendwie spannend ist es auch...

1.4.10 09:50

Letzte Einträge: Nachschub für die Sockenschublade, Noch mehr Socken, Rückblick Januar 2012, Nachtrag, Schon wieder Socken, Rückblick Februar

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


alke / Website (2.4.10 00:40)
dann drück ich mal beide daumen, dass dir die gez keine grösseren schwierigkeiten macht.

ich habe eine bekannte (ex-kollegin) der wollten sie gez-gebühren für ddr-zeiten nachträglich aufbrummen.. so oder so ähnlich.. die gute frau hatte bis dato - 10 jahre nach mauerfall keinen fernseher - es ging da um die zeit.. um den mauerfall und um kosten von damals 235 dm.. auf jeden fall war es eine - für aussenstehende sehr kuriose und lustige.. für die betreffende frau eine sehr ärgerliche, langwierige, arbeits-und schreibaufwändige und anstrengende sache

schöne feiertage wünsch ich und auf dass das alles bald ok ist...

lg
alke