Bergsteigen / Hiking

Auch vergangenes Wochenende hat uns wieder in die Berge geführt, diesmal zusammen mit einer Studienkollegin von mir, deren Freund sowie einem Studienkollegen von meinem Freund. Wir hatten Großes vor: nämlich, den Südkamm des Wettersteingebirges zu überschreiten.


Also last weekend we went to the mountains, this time together with a fellow student of mine, her boyfriend and one of my boyfriend's fellow students. We planned big: to cross the south crest of Wetterstein.


Wir trafen uns um sieben am Skisprungstadion in Partenkirchen und umrundeten dann zusammengepfercht in einem der drei Autos das Gebirge auf die Österreichische Seite nach Leutasch. Hier parkten wir das Auto auf dem dortigen Wanderparkplatz und wanderten los, zuerst durch den Wald, doch bald haben wir schon eine tolle Sicht auf die Berge vor uns. Wo es da drüber gehen soll, ist uns noch nicht so ganz klar...


We met at seven at the ski stadion at Partenkirchen and then circled the mountains pressed into one of the three cars to the Austrian side at Leutasch. Here we parked and started walking, first through the forrest, but soon we had a grandious view on the mountains before us. Where one could cross them seemed not quite clear...

Morgenstimmung im Leutaschtal


Schnell gewinnen wir an Höhe und können auch einen Blick zurück ins Tal werfen:


Fastly we gain height and can take a view back to the valley:

Morgenstimmung im Leutaschtal


Oberhalb der Baugrenze haben wir dann eine Begegnung, die wohl jedes Strickerinnenherz höher schlägen lässt: eine Herde lebender Wollknäule - äh, pardon - Schafe, kreuzt unseren Weg. - Es werden nicht die letzten für heute gewesen sein...


Above the timber line we have an encounter, that makes the hearts of most knitters go faster: living yarn balls - uh, sorry - sheep cross our path. - They won't be thze last for today...

Schafe


Die Landschaft wird immer karger und vor uns erhebt sich die Felswand. Immer noch ist nicht zu erkennen, wo hier ein Durchstieg sein soll...


The landscape gets more and more sparse and before us is the rock wall. Still we can not see where's the crossing...

Wetterstein


Auch der Blick zurück bleibt malerisch:


Also the viwe back remains picturesque:

Wolken im Tal


Nach einiger Zeit Weg über Schutt und Gestein sehen wir dann endlich vor uns die Scharte, in die sich die Meilerhütte schmiegt. Noch eine letzte Kraftanstrengung und dann stehen wir oben und sehen hinüber zur Alpspitze (vor zwei Wochen habe ich dieses Bild in die andere Richtung gemacht...).


After some time walking through rocks and stones finally we see the gap in which meilerhütte is standing. A last effort of power and then we are up and can see to Alpspitze on the other side (only two weeks ago I made the same picture in the opposide direction...).

Blick zur Alpspitze


Hier lassen wir es uns erst einmal gut gehen: mit Spezi, Suppe, Bratkartoffeln und Leberkäs. - Und wir genießen die Aussicht, auch nach Süden bis zum Alpenhauptkamm:


Here we enjoy ourself with Spezi, soup, fried potatoes and liver cheese. - And we enjoy the view, also to the south to the Central Alps:

Blick von Meilerhütte nach Süden


Direkt neben uns ragt die Partenkirchener Dreitorspitze auf:


Directly above us is Partenkirchener Dreitorspitze:

Partenkirchener Dreitorspitze


Dann steigen wir hinunter zum Schachenschloss, einem Bergschloss, erbaut unter König Ludwig II (ja, genau, der mit Neuschwanstein):


Now we go downt to Schachenschloss, a mountain palace by king Ludwig II (exactely, the one of Neuschwanstein):

Schachenschloss


Nach einer kurzen Schlossbesichtigung steigen wir hinunter ins Oberreintal, vorbei an den bei Kletterern sehr beliebten Felswänden:


After a short visit at the palace we go further down to Oberreintal, passing the walls that are favorited by climbers:

Eschen im Oberreintal


Nun folgt noch ein längerer "Talhatsch" durch das Reintal, am Ende etwas aufgelockert durch die Partnachklamm, von der ich leider keine Bilder habe, da es dort zu dunkel ist, um ohne Stativ zu fotografieren. Schließlich kommen wir k.o. aber glücklich wieder am Skistadion an und können endlich die schweren Bergschuhe ausziehen.


Now follows a long walk through Reintal, at the end relived by Partnach Gorge, where I have taken no pictures, because it is to dark there to phptograph without tripod. Finally we reach again, k.o. but happy, the ski stadion where we can take of the heavy mountain shoes.

1.9.09 00:43

Letzte Einträge: Nachschub für die Sockenschublade, Noch mehr Socken, Rückblick Januar 2012, Nachtrag, Schon wieder Socken, Rückblick Februar

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL