Archiv

USA-Reisebericht online

Ich hatte ja versprochen, dass noch ein Reisebericht über unsere dies- - Verzeihung, letztjährige USA-Reise online gestellt werden würde. Dies wird ab morgen der Fall sein und zwar hier. Wir freuen uns natürlich über viele Leser ;-).

Jahreswechsel in Straßburg / Turn of the year in Strassbourg

Silvester haben mein Freund und ich kurzfristig in Straßburg verbracht. Wir sind am 30. Dezember hingefahren, sind drei Nächte dort geblieben, haben dann noch meinen Bruder (und vor allem meinen sehr wilden zweijährigen Neffen) in Lörrach besucht und sind gestern Abend nach einigen Staus wieder daheim angekommen. Hier ein paar Impressionen von der Reise:

My boyfriend and I decided to spent Sylvester in Strassbourg. On the 30th of December we drove there stayed there for three nights, visited my brother (and most of all my very wild two year old nephew) in Lörrach and came home again yesterday evening after some traffic jams. Here some impressions of the journey:

Bei Lauterburg haben wir die Grenze nach Frankreich überquert:

At Lauterbourg we crossed the border to France:

Hier die neue Bahnhofsvorhalle von Straßburg:

Strassbourg's new train station:

Einer von unzähligen Weihnachtsmärkten in Straßburg:

One of Strassbourg's many Christmas markets:

Wir nähern uns dem Münster:

We get close to the Cathedral:

Das Münster:

The cathedral:

Maison Kammerzell gegenüber vom Münster:

Maison Kammerzell opposite to the cathedral:

Weihnachtsmarkt vor dem Münster:

Christmas market at the cathedral:

Blick vom Münster:

View from the cathedral:

Petite France:

Natürlich waren wir auch beim Europaparlament:

Of course we visited the Parliament of Europe:

Und Störche dürfen im Elsass natürlich auch zu dieser Jahreszeit nicht fehlen:

Storks belong to Alsac even in winter:

Südlich von Straßburg fuhren wir durch schöne Weinberge:

South of Strassbourg we drove through nice vineyards:

Zum Schluss besuchten wir noch Colmar:

In the end we visited Colmar:

Ein Strickprojekt  hatte ich auch dabei, bin aber nicht wirklich viel zum Stricken gekommen. Hier aber der erste angefangene Socke:

I had a knitting project with me but had not so much time to knit. So here is the beginning of a sock:


Der Uni-Alltag hat mich wieder / Back at university

Nach zwei Wochen herrlich entspannten Weihnachtsferien nun also wieder mitten hinein in den Wahnsinn aus Forschung und Lehre.

Zu ersterem lässt sich nicht viel sagen, nur dass ich bis Mitte April ein Paper für eine Tagung im September schreiben muss - und als ob das nicht genug wäre, wollen die Veranstalter nicht nur ein Abstract (schon eingereicht) und ein Paper, sondern auch noch eine Zusammenfassung des Papers ohne Bilder in 300 Worten. - Bitte!? - Wozu das, wenn man schon ein Abstract hat?

Mein Programm verhält sich ein wenig irrational um nicht zu sagen chaotisch. - Mal funktioniert eine Operation, beim nächsten Mal unter gleichen Vorraussetzungen nicht und dies schon seit Dezember...

Aber nun zur Lehre:

Der Raum, in dem die Veranstaltungen stattfinden, die ich betreue ist wohl ein Stiefkind des Hausmeisterservices: Von Woche zu Woche sind dort weniger Kreidestücke aufzutreiben. Heute habe ich - nach Beutezügen in die Nebenräume ganze fünf etwa Zentimetergroße Stumpen auftreiben können...

Und meine lieben Studenten: Jetzt habe ich auf deren Bitten den Termin für die Abnahme einer Übung schon zwei Mal verschoben - und heute kommt wieder die Frage, ob nicht ein anderer Termin... - Nein!!! Der Computerraum ist während dem Semester sonst immer belegt, irgendjemand hat immer am nächsten Tag eine Prüfung, in den zwei ersten Wochen der Semesterferien bin ich in den mündlichen Prüfungen des Grundstudiums voll eingespannt, dann ist Lehrstuhlseminar, dann habe ich URLAUB und dann ist schon die Prüfung, für die die Übung Zulassungsvorraussetzung ist... - Also irgendwann muss der Termin einfach mal festgelegt werden!! Tut mir leid!!!

 After two weeks of wonderfully relaxed Christmas holidays now I'm back at the madness of research and education.

Concerning the fist there is not much to say. Only that I have to write a paper for a conference in September until the midst of April. - And as if this would not be enough the organizers of the conference want not only an abstract (already written) and a paper but also a summary without pictures and with 300 words. - What!? - Why this if they already have an abstract?

My program at the moment performes a little bit irrational not to say chaotic. The same operation one time works correctly and the next moment under exactly the same circumstances not. And this already since December...

But now to education:

The room where both lectures I'm responsible for are held is neglected by the maintenance team: Every week there is less crayon there. Today i found only five pieces the size of about one centimeter - and this only after searching through the neighboured rooms...

And my beloved students: I already have changed the date for the interview for one exercise two times - and today again one student askes if maybe another date... - No!!! The computer room is used during semester at all other times, anyone always has an exam the next day and the first two weeks of the holidays I'm totally blocked with the oral exam for the bachelor students, then we have a seminar and then I'll be on vacation - and then already is the exam for which the interview is a prerequisite... - So sometimes the date has to be fixed!! I'm sorry!!!

Schon wieder Socken / Socks again

Und zwar sind diese schon am Mittwoch fertig geworden, doch ich komme erst jetzt dazu, hier zu schreiben.

Eigentlich wollte ich ja das schöne Garn aus dem Swap-Paket verstricken, aber die unruhigen Farben haben überhaupt nicht zum Muster gepasst und ich war zu faul noch einmal den Rechner hochzufahren um ein neues Muster auszudrucken...

Also habe ich die Admiral ombre verwendet, die ich vor ein paar Wochen mal bestellt hatte.

Das verwendete Muster ist Cable Net aus der Herbst-Knitty 2006. Allerdings habe ich die glatte Ferse gestrickt, da ich für die Zöpfe  in der Rückreihe irgendwie zu blöd war...

Meine Standardspitze ist diesmal besonders spitz geworden aber davon abgesehen, gefallen sie mir ganz gut.

Das Zopfmuster kommt bei geblitzten Bildern nicht so gut raus, daher sind die Fotos nun ein wenig dunkel:

Und noch einmal die Zöpfe im Detail:

Damit man die Farben besser sieht auch noch ein Foto mit Blitz:

Those socks got finished on Wednesday but only now i found time to write here.

Actually I wanted to use the wonderful yarn from the swap package but the colors did not fit to the pattern and I was to lazy to start the computer again to print another pattern...

So I used the Admiral ombre I ordered some weeks ago.

The pattern used is Cable Net from the fall Knitty 2006 but I made the simple heel because I was to stupid to understand the cables in the back row...

My standard  toe got this time a little to pointed but besides this I like them not to bad.

Flashed pictures wont show the cable pattern so good so please excuse the dark pictures.

Neue Socken, neue Wolle / New Socks, new Yarn

Gestern habe ich mal wieder Socken als Unterwegs-Strickzeug angeschlagen. Diesmal kommt nun endlich die Wolle aus dem Swap-Paket zum Einsatz. Hier also ein erstes Foto von "Auf Zehenspitzen durch die Sahara":

Yesterday I started a new socks knitting project to take along. This time finally I can use the yarn from the swap-package. Here is the first picture of "On toes through Sahara":

Was ich außerdem erzählen wollte:

Ich komme gerade von der Chorprobe zurück. Eine andere Sängerin dort löst gerade die Wohnung ihrer Großmutter auf. Dort hat sie einiges an Wollen gefunden und da ich die einzige ihrer Bekannten bin, die strickt, hat sie die Wolle mir mitgebracht!! - Ich kann es gar nicht fassen! So viel schöne Wolle!

I also have to tell the following: I just come back from a rehersal with my choir. One girl from this choir at the moment is cleaning out her grandmother's appartment. Now she found there yarn and as I'm the only person she knows who knits she gave the yarnto me! I can't belive it!


Evaluierung / Evaluation

Gerade habe ich die Ergebnisse der Evaluierung meiner Lehrveranstaltung bekommen...

Eigentlich hatte ich mit wesentlich schlimmeren Ergebnissen gerechnet, aber die Studenten waren größtenteils sehr nett. Nur ein oder zwei waren grundsätzlich unzufrieden. Also bin ich eigentlich zufrieden...

Was mich wirklich schockiert hat, waren die Freitext-Antworten. Ein Student beschwert sich da, dass er mein Englisch nicht versteht. Am schlimmsten ist aber folgende Antwort:

"I think that they should reduce the volume of lectures. I think it is to difficult and we can not understand too much concepts in a few minutes in the class and because the powerpoints are not good enough and the type of teaching is still too bad. So I can not understand anything in class."

Der Schrift nach vom gleichen Studenten kommt auf die Frage: "Was hat Ihnen an der Lehrveranstaltung missfallen?":

"Everything is bad."

Warum hat er nie nachgefragt, wenn ihm was nicht klar war?

Zum Glück ist dieser Student aber wohl die Ausnahme...

I just got the results from the evaluation of my lecture...

I expected the results to be much worser so over all I'm happy. The students were very kind only one or two of them seem to be unhappy.

What has shocked me were the answers to the questions that could be answered free. One student says he can't understand my English. But the worst answer is the following:

"I think that they should reduce the volume of lectures. I think it is to difficult and we can not understand too much concepts in a few minutes in the class and because the powerpoints are not good enough and the type of teaching is still too bad. So I can not understand anything in class."

According to the writing the same student answered on the question what he disliked at the lecture:

"Everything is bad"

Why didn't he ask if he did not understand?

Luckily this student seems to be an exception...